Ich lebe und arbeite in Wien, wo ich als freiberufliche Autorin tätig bin.

Das Schreiben an sich begleitet mich mein ganzes Leben. So habe ich bereits in der Schule sehr gerne geschrieben. Gelegentlich habe ich sogar zwei Deutsch-Schularbeiten gleichzeitig geschrieben. Meine eigene und die meiner Sitznachbarin. Sie half mir dafür in Mathematik. Das bleibt aber unter uns.

Mein Berufswunsch war damals, Bibliothekarin in der Nationalbibliothek zu werden. Das hat sich leider nicht ergeben. Stattdessen bin ich ein Jahr nach Amerika gegangen und habe dort am Harper College in Pallatine bei Chicago „Creative Writing“ belegt.

Nach und nach habe ich mich der Lyrik verschrieben, und zwar mit dem Schwerpunkt Dialektliteratur und einer Menge an Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Daraus resultierte auch der Anerkennungspreis 2006 des burgenländischen Mundartliteraturwettbewerbs.

Mit meinen eigenen Kindern und meinem Engagement als Patin im SOS-Kinderdorf näherte ich mich dem Schreiben für Kinder und Jugendliche. Dazu habe ich auch einige Seminare in Deutschland und Österreich besucht. Unter anderen bei Marlen Schachinger, Astrid Rösel, Renate Welsh, Saskia Hula und Lea Korte. Seit einigen Jahren bin ich freiberufliche Autorin und schreibe derzeit Geschichten für den österreichischen G&G-Verlag, Breitschopf Verlag und die Online-Plattform geschichtenbox.com.

Zusätzlich halte ich sehr erfolgreich Workshops mit Kindern zum Thema Autorensein und allem was dazu gehört ab. Von der ersten Idee einer Geschichte bis zum fertigen Buch. Das funktioniert nicht nur in der Sekundarstufe 1, sondern auch in Volksschulen und Kindergärten.

Mitglied bei:

IG Autorinnen Autoren, Wien
Ö.D.A. Österreichische Dialektautoren, Wien