Eigentlich hat Fynn, Sohn des Wikinger-Häuptlings, allen Grund zur Freude: Er hat eine echte Goldmünze gefunden.
Doch dann fassen ausgerechnet er und seine kleine Schwester eine Strafe aus und müssen mithelfen ihr Dorf zu bewachen. Dabei entdecken sie Fußspuren, die zu einer Höhle führen.
Ist die Goldmünze Teil des verschollenen Schatzes, hinter dem auf der skrupellose Gunnar, der Grimmige, her ist?

Gebundene Ausgabe: 68 Seiten
Kinderbuchverlag G & G
ISBN: 978-3-7074-2351-8
Preis: EUR 8,95
Erscheinungsdatum: 23. Jänner 2020

Erhältlich in Ihrer Buchhandlung:

     Thalia 

 

Das Video der Lesung finden Sie auch im Ö1 Kulturforum auf der ORF-Seite. 

Rezension von Janett Cernohuby:

Der verschollene Wikinger-Schatz

von Sabina Sagmeister, Cornelia Seelmann (Illustration)

Der verschollene Wikinger-Schatz Wikinger, die kriegerischen Männer aus dem Norden, umsegelten mit ihren Drachenboten die Küsten und brachten Angst und Furcht mit sich. Zahlreiche Geschichten für Klein und Groß erzählen von diesen Abenteuern. Aber nicht nur, denn auch das Leben in der Heimat war abenteuerlich und spannend. Davon erzählt Sabina Sagmeister in ihrem Erstlesebuch „Der verschollene Wikinger-Schatz“.  Weiterlesen